Japan calling: Das Welterbe „Kyoto“, ein Kulturgut ersten Ranges

DSC00777 (1)

Golden Pavillion

Kyoto war einst Japans Hauptstadt. Ein hoher US Offizier wußte im 2. Weltkrieg von der Schönheit dieser Stadt und verschonte sie von den Bombenangriffen, die Japans Städte seinerzeit weitestgehend zerstört haben.

DSC00702 (1)

Fushimi-Inari Taisha

weiterlesen

Japan Calling: Der Südwesten, Atombombe „Little Boy“, Erdbeben, ein Schrein im Meer, Japans bester Imbiss, moderne Großstädte

DSC00612

Shinto Schrein auf der Insel Miyajima

Der Südwesten Japans bietet Abwechslung! Die Entfernungen sind groß, aber der Shinkansen ist superschnell. Der 2. Weltkrieg bestimmt Teile des hiesigen Tourismus. Eines der bedeutendsten Forts steht hier, wurde aber im April 2016 durch ein Erdbeben stark beschädigt. Hier befindet sich ein Schrein im Meer, der als grandioses Fotomotiv gilt.

weiterlesen

Mit dem Shinkansen in den Geschwindigkeitsrausch

DSC00573

Japan: Sicherlich kein Land für Backpacker-Massentourismus. Aber ein Land für Pufferküsser allemal! Man nennt ihn Shinkansen, den japanischen Hochgeschwindigkeitszug. Auf ca. 2600 km werden 7 verschiedene Hochgeschwindigsstrecken, verteilt auf 2 Netze, betrieben.

Im Jahr 2014 hatte der Shinkansen einen Marktanteil von 57,4 % am weltweiten Verkehr von Hochgeschwindigkeitszügen, Tendenz jedoch fallend. Der Fuhrpark umfasst deutlich mehr als 400 Züge. Die Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h wird lediglich abschnittsweise auf der Strecke des Töhuku Shinkansen erreicht. Die wichtigste Strecke bildet der Tökaido Shinkansen. Er fährt 285 km/h. Seine Strecke wurde 1964 eröffnet. Die Gebirgsstrecke des Hokuriki Shinkansen ist die neueste längere im Netz. Sie wurde 2015 eröffnet und erlaubt auf kurvenreichen Tunnelstrecken 260 km/h.

DSC00592

Dieser Bahnhof ist von Haneda Airport leicht mit der Keikyu Linie (1 x umsteigen) erreichbar.

weiterlesen

Einmal rund um die Welt von Tegel nach Tegel inklusive 4 Stops

 

qatar logo

Am 21. April starte ich eine rund um die Welt Reise, ca. 31.700 km lang, immer Richtung Osten fliegend und grundsätzlich nur auf der Nordhalbkugel. Starten werde ich in Tegel Richtung Doha, dort kurzer Zwischenstop und weiter geht´s nach Tokyo Haneda. Nach weiteren 16 Tagen fliege ich von Narita nach L.A. Für Hollywood verbleiben nur 3 Tage. Die 3. Etappe bildet ein Nachtflug (First Class) nach Philadelphia. Nach weiteren 4 Tagen startet die Schluß-Etappe von Newark nach Berlin über Lissabon. Ich fliege insgesamt mit 4 Tickets und 3 Fluggesellschaften (Qatar, American und TAP), 2 Tickets davon sind Meilenflüge. Loungezugänge gibt es in Narita und LAX.

weiterlesen