Historische Aufzüge und Stangentaxis sowie alles für den Hund: Das ist Valparaìso!

DSC09931

Einer von insgesamt 6 betriebsfähigen Aufzügen

Valparaíso ist eine Reise in die Vergangenheit. Total angestaubt, heruntergekommen und uralt. Das macht den Charme dieser Hafenstadt aus. Nichts ist schick herausgeputzt. Dem verwahrlosten Hafenviertel schließen sich die touristischen Hügel an, die man mit über 120 Jahre alten Aufzügen erreicht. 50 Jahre alte Museums-Trolleybusse fahren durchs Hafenviertel. … und überall hat es Vierbeiner, die durch die Stadt streunen. Sie kennen die Treppen zum Touristenviertel auf der Suche nach Futter.

DSC09929

Pullman Trolleybus, Baujahr 1948

DSC09971

Zwei Stangentaxis „Luzern NAW“, Baujahr 1989, dahinter ein „Pullman“, Baujahr 1952 und ein „Pullman“, Baujahr 1948

Du hast häufig einen vierbeinigen Begleiter an Deiner Seite. Während der 3 stündigen Stadtführung hatten wir bis zu 4 treue Hunde an unserer Seite. Wir nahmen einen Aufzug. Die Hündin kennt den Weg zur Bergstation und nahm den Weg über Treppen. Sie macht das jeden Tag. Sie wartet morgens bereits auf die Gruppe und folgt ihr. Ausser in San Pedro de Atacama habe ich nirgendwo so viele Hunde gesehen wie hier. Chile ist berühmt für seine vielen Straßenhunde.

DSC09928

Unsere Stadtführer mit 4 treuen Freunden

Die vielen Hügel der Stadt werden mit dem Hafenviertel und Zentrum mit Aufzügen verbunden. 6 Aufzüge funktionieren, die restlichen 9 gammeln vor sich hin. Die Stadt hat die Aufzüge erworben und will sie wieder herrichten. Die Stadt ist insbesondere wegen der historischen Aufzüge ein Weltkulturerbe.

DSC09934

Bürgerhäuser auf dem Hügel „Concepcíon“

Im Hafenvietel fahren auf einer 4,5 km langen Strecke uralte Stangentaxis. Sie stehen ebenso unter Denkmalschutz. Die neueren gebraucht gekauften O-Busse aus der Schweiz sind davon ausgenommen. Die Busse werden von einer Gesellschaft betrieben „Trolleybuses de Chile“, damit sie weiter fahren können und die Touristen erfreuen.

DSC09933Valparaíso hat mal bessere Zeiten erlebt, aber seit 1914, dem Jahr der Eröffnung des Panama-Kanals, ging es mit der Stadt bergab. Man sieht noch die historischen Bankgebäude, die aus einer bessern Zeit stammen. Das Hafenviertel ist schmuddelig. Auch die Innenstadt ist gruselig. Abends treibt man sich hier lieber nicht herum.

DSC09943

Wo es keine Aufzüge hat, gibt es Treppen

Die Touristen ziehen die Hügel von „Concepcion“ und“ Bellavista“ vor und ziehen sich abends hier hin zurück. Eine 2 minütige Fahrt mit dem Fahrstuhl und man ist in einer anderen Welt. Hier hat es Restaurants und kleine Boutique Hotels. Auch die Backpacker Szene trifft sich hier! Die kleinen Häuser tragen Wellblech und sind bunt bemalt. Man wandelt durch kleine Gassen und Treppensteige. Viele Häusr sind saniert, ebenso viele gammeln vor sich hin.

DSC09937

Es hat noch viele weitere Hügel in Valparaíso! Aber diese sind nicht touristisch und die Aufzüge sind Ruinen. Es gibt sehr viel zu tun. Chilenische Touristen zieht es eher in den mondänen Badeort nebenan, genannt „Vina del Mar“! Das gross Spielcasino mit Hotel zeigt auf, wo der Trend liegt. Aber Vina del Mar ist gesichtslos und austauschbar. Deswegen bevorzuge ich Valparaíso mit seinem morbiden Charme. Denn es gibt nicht mehr viele Orte auf der Welt, die mit Valparaíso vergleichbar sind.

DSC09945

Bunt bemalte und mit Wellblech verkleidete Häuser

In Chile verbrachte ich insgesamt 22 Tage. Weil der Strassentunnel zwischen Santiago und Mendoza in Argentinien ab dem 15.04.2016 für mehrere Tage wegen starker Regenfälle gesperrt wurde, reiste ich wieder über San Pedro de Atacama nach Argentinien. Die zischen diesen beiden Genzübergängen liegenden Gebirgspässe sind teilweise bereits für den Winter geschlossen bzw. verfügen über kaum Verkehr. Die Strecken sind mindestens in Teilen nicht asphaltiert. Chile gilt als relativ teuer.

DSC09969

Das alte Gefängnis ist heute ein Kulturzentrum

Ich gab pro Tag EUR 74 aus, welches die Flüge von und nach Patagonien einschließt.

DSC09967

Aus der Gründerzeit: Heute der Eingang der Banco Santander

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s