Kunsthandwerk im Norden Nicaraguas

Viele Menschen leben in Nicaragua in Armut, die auf dem Land insbesondere zu spüren ist. Der Hurrican „Mitch“ hat 1998 weite Teile des „Nordens“ zerstört. Aktuellwerden die Kaffeepflanzen von Insekten befallen. Dadurch ist der Kaffeepreis gefallen bei gleichzeitigem Ausfall der Kaffeeernte für die kleinen Bauern.