Spanisch Lernen in Xela

Diese Diashow benötigt JavaScript.

9 Tage war ich in Quetzaltenango, genannt Xela um weiterhin meine Spanischkenntnisse zu verbessern.

Xela liegt im nordwestlichen Bergland Guatemalas und ist die 2. größte Stadt des Landes. Touristisch bietet die Stadt eigentlich nicht sehr viel. Es gibt einige Möglichkeiten Ausflüge in die nähere Umgebung zu machen. Zum Beispiel hat es in den umliegenden indegenen Bergdörfern einige indigene Märkte. Dann können Ausflüge zu den umliegenden Vulkanen gemacht werden, so z.B. zum Vulkan Chikabal oder für Hardcore Bergsteiger zum Vulkan Santa Maria. Das pazifische Tiefland ist nicht weit entfernt. 2 Stunden Busfahrt bringen einen in eine total andere Klimazone. In Xela ist das Wetter eher frisch. Tagsüber wird es schon recht warm in der Sonne, aber die Nächte kühlen deutlich ab. Die Stadt liegt auf 2400 Meter Höhe.

Im Zentrum gibt es einige nette Cafes und Restaurants. Es hat 2 Museen und ein Theater, wo wenig passiert. Der „Parque Central“ mit dem Rathaus bildet den Kern der Stadt. Daran schließt sich ein heruntergekommenes Kolonialviertel an.

Aber warum kommen hier doch verhältnismäßig viele Backpacker her? Es liegt sicherlich an den ca. 30 Spanischschulen und den hier ansässigen Universitäten. Es sind nicht die gewöhnlichen Rucksacktouristen, die man hier antrifft. Vielmehr trifft man hier junge Reisende, deren Spanischkenntnisse bereits beachtlich sind. Dann trifft man einige Leute an, die Freiwilligenarbeit machen oder Entwicklungshilfe betreiben. Leute die hierher kommen, haben häufig ein Ziel vor den Augen. Ein Nachtleben für Gringos existiert eher nicht. Man trifft sich im Black Cat Hostel oder in einem Cafe. Drogen wurden mir hier nicht angeboten. Das Leben ist völlig anders als in San Pedro la Laguna. Man muß schon völlig anders ticken um hierher in eine Stadt zu kommen, die man erst auf den 2. oder 3. Blick zu schätzen weiß.

Ich studierte in der Zone 7, 3 km entfernt vom Zentrum in der Schule „Centro Maya Xela“. Meine sehr katholisch lebende Gastgeberfamilie lebt nur wenige Strassen weiter. Die Schule wird von einer indigenen Familie betrieben. Angestellte Lehrer hat es im Dezember nicht, ich war der einzige Student hier. Hinzu kommen ca. 40 Online Studenten über Skype. Von denen lebt die Schule.

Neben dem Unterricht werden Ausflüge zu den indegenen Märkten bzw. zu den Vulkanen angeboten. Dann gibt es eine Bibliothek, Filme und Konferenzen.

Ich wurde gefragt, warum ich denn in San Pedro la Laguna studieren möchte. Dort hat es doch nur Touristen, Party, Alkohol und Drogen. Ernsthaft könnte man dort eher nicht lernen. Klar San Pedro la Laguna ist viel schöner und die Abende weniger langweilig. Wenn man den richtigen Lehrer dort hat, kann man auch gut lernen. Hier lernt man nicht in einem schönen Garten, daß gibt das Klima nicht her.

Viele Wochen würde ich in Xela nicht gerne bleiben. Dafür ist es am Atitlansee zu schön und die dortige Schule bietet irgendwie mehr Abwechslung.

Die Familie der Schule ist sehr nett, aber sie verlangen einen verhältnismäßig hohen Preis. Einige Schulen im Zentrum sind preiswerter. Die Qualität kann ich aber nicht einschätzen. Die Unterkunft und die Mahlzeiten die ich bekam, liegen sicherlich deutlich über dem Durchschnitt.

Also sehen wir uns in dem Hippieort am Atitlansee wieder!

Advertisements

2 Gedanken zu “Spanisch Lernen in Xela

  1. Wieder sehr beeindruckende Fotos – wie feiern die Familien navidad 😉 alles Gute dir :-*

    • Ja man feiert hier mit der Familie, einfach aber sehr herzlich. Die Leute haben sehr wenig im Vergleich zu uns aus den Industrieländern, aber sie geben alles um andere glücklich zu machen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s