Hospicio Cabanas in Guadalajara – einst ein Waisenhaus

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am letzten Wochenende besuchte ich Guadalajara, Mexikos 2. größte Stadt. Ein Moloch mit ca. 5 Millionen Menschen.

Das „Hospicio Cabanas“ ist seit 1997 Weltkulturerbe. Es wird nach seinem Gründer, dem früheren Bischof Juan Ruiz de Cabanas benannt. Bis 1979 diente es als Armen- und Waisenhaus. Heute ist in dem klassizistischem Bau das „Instituto Cultural de Cabanas“ untergebracht.

Der riesige Bau umfaßt allein 23 Patios. Im Zentrum des Ganzen befindet sich die Kapelle. Decken und Gewölbe sind mit sogenannten „Murales“ des Muralisten „José Clemente Obrozco“ ausgemalt. In Mexiko ist es lange Tradition Wände mit sozialkritischen Wandgemälden auszumalen. Daher gehe ich in die Rathäuser der Städte rein, weil es dort viele „Murales“ zu sehen gibt. … und ich zeige sie gerne auf meinem Blog!

Das Areal des „Hospicio Cabanas“ ist riesig. Es hat ständige Ausstellungen dort. Aktuell wird eine Fotoausstellung mit 30 Aufnahmen zum religiösen Leben in Jerusalem gezeigt.

Für den Besuch des Wahrzeichens der Stadt Guadalajara sollte man mindestens 90 Minuten einplanen. Führungen werden angeboten.

Ansonsten fiel mir ein Nachtimbiss im Schwulenviertel der Stadt auf. Guadalajara ist nach Mexiko City die wichtigste Stadt in Mexiko für Schwule und Lesben. Die Szene ist sehr groß und diversifiziert. So etwas habe ich in allen zentralamerikanischen Ländern (San Jose, Costa Rica ausgenommen), vermißt. Aber Mexiko ist erheblich moderner und reicher als die Länder Zentralamerikas. Hinzu kommt die große Anzahl an Menschen in dem Land.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s