Geld sparen! Bus fahren! In Lateinamerika gibt´s nur den Bus!

Du bist in den 7 Ländern Lateinamerikas unterwegs und hast nur wenig Geld zur Verfügung! Dann sind Reisen mit dem Bus angesagt.

Die 7 Länder Lateinamerikas haben eines gemeinsam: sie sind klein! Ein Inlandsflug wird nur in wenigen Fällen angeboten. Diese gelten als teuer und lohnen sich kaum, weil die Strecken selten mehr als 500 Kilometer betragen. Internationale Flüge zwischen diesen 7 Ländern kosten in der Regel mehrere hundert US $. Hinzu kommen hohe Flughafensteuern für internationale Flüge.

Was übrig bleibt ist der Bus. In der Regel fahren viele Hühnerbusse, sogenannte ausrangierte Bluebird Schulbusse aus den USA. Diese sind laut, dreckig, unbequem, häufig überfüllt, aber preiswert und zuverlässig. Stets sollte man auf seine Wertsachen ein Auge werfen. Das Gepäck wird auf dem Dach transportiert. Sie fahren bis in den letzten Winkel eines Landes und meistens sehr häufig. Man wartet also nicht lange, wenn man mit dem Hühnerbus reist.

Esteli 3 016 Esteli 3 011 Esteli 3, Nicaragua 012 Esteli 3, Nicaragua 013 Esteli 3, Nicaragua 003 Esteli 3, Nicaragua 001

Dann gibt es sogenannte Camionetas. Diese fahren dort, wo es wenig Bevölkerung hat. Dabei handelt es sich um Kleinbusse aus japanischer Produktion, die bis zu 27 Sitzplätze aufweisen. Häufig reisen aber mehr Leute mit. Das Gepäck wird auf dem Dach transportiert.

Honduras 2013 069 Honduras 2013 070 Honduras 2013 068

Auf längeren Strecken werden häufig Expressbusse eingesetzt. Diese fahren seltener als die Hühnerbusse und sind zudem erheblich komfortabler. Dabei handelt es sich nicht selten um ausrangierte Greyhoundbusse aus den USA. Sie haben mindestens 20 Jahre auf dem Buckel.

Honduras 2013 042 Honduras 2013 041

Auf ausgewählten Langstrecken, die von grosser touristischer Bedeutung sind und auf internationalen Strecken werden moderne, saubere und komfortable Luxusbusse eingesetzt. Dabei handelt es sich um neuere Fahrzeuge, die mehrere Reiseklassen anbieten. Man unterscheidet zwischen 3 Reiseklassen: 1 Klasse, Ejejutivo und Platinum. Die beiden letzteren Klassen schliessen Snacks und ;Mahlzeiten sowie Softdrinks mit ein. Die Platinum Klasse hat stets 3 Sitze pro Reihe und bietet mindestens 1,20 Meter Beinfreiheit. Alle Busse verfügen über WC, Audio Programme und Filme.

Für alle Luxusbusse gilt: sie steuern eigene saubere und durch bewaffnetes Personal gesicherte Busterminals an. Diese Busbahnhöfe bieten Ruhezonen, saubere Toiletten, WiFi Zonen und Snackbars an. Das Gepäck wird gegen einen Gepäckschein aufgegeben. Diese Unternehmen nennen sich Hedman Alas (Honduras), Tica Bus (alle Länder), King Quality (Honduras, El Salvador, Nicaragua), Nica Bus (Nicaragua und Nachbarländer) sowie weitere kleinere Anbieter.

Die Fahrpreise sind mindestens 4 x so hoch wie die des Hühnerbusses und mindestens 3 x so hoch wie die des Expressbusses.

Honduras 2013 006 Honduras 2013 007 Honduras 2013 004 Honduras 2013 005 Honduras 2013 003 Esteli 2 021 Esteli 2 022

Zu guter letzt werden insbesondere in Guatemala und Costa Rica sogenannte Touristen Shuttle Kleinbusse angeboten. Diese steuern ausschliesslich touristische Ziele an. In Guatemala herrscht großer Wettbewerb und die Fahrpreise sind akzeptabel und sind 2x so hoch wie die Fahrpreise der Hühnerbusse. Dafür sind sie aber sicher. In Costa Rica sind die Fahrpreise sehr hoch. Dafür ersparen sie viel Fahrzeit, weil ein Umsteigen in der Haupstadt San Jose einem erspart bleibt.

Honduras 2013 118

Advertisements

5 Gedanken zu “Geld sparen! Bus fahren! In Lateinamerika gibt´s nur den Bus!

  1. Im Grunde hat man dort ja auch keine andere Möglichkeit, aber warum sollte man diese nicht nutzen, wenn man dadurch auch Geld einsparen kann. Es lohnt sich also auch für einen selbst.

  2. Hallo Marie,
    hinzu kommt, daß die primitiven Busse nicht nur den Geldbeutel schonen, sie fahren auch häufig, auf manchen Routen sogar im S-Bahn Takt. Das ist schon ein großes Plus.

  3. Enjoyed examining this, very good stuff, thankyou . While thou livest keep a good tongue in thy head. by William Shakespeare. agbdbgcfkcca

  4. Thanks for the sensible critique. Me &amp my neighbor were just preparing to do a little research about this. We got a grab a book from our area library but I think I learned more clear from this post. I am very glad to see such wonderful info being shared freely out there. ceeefecedkef

    • Hi John,

      if you like to travel, like the natives do, it´s easy to get around in Central Amerika. You should speak at least some Spanish. But in many cases, other backpackers do travel a lot on these very inexpensive buses. Nicaragua has the cheapest transport, Mexico the most expensive. Best value for money will be found in Costa Rica and Panama, good buses and inexpensive.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s