Die Chachapoyas „Wolkenmenschen“ in Kuelap

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kuelap liegt in 3100 Meter Höhe im Norden von Peru. Es ist neben Machu Picchu die grösste Ausgrabunsstätte in Peru. Hier herrschten von 800 bis zu ihrer Eroberung durch die Inka ca. 1470 A.D. die Wolkenmenschen, über die man sehr wenig weiss.

Für ihre Bauten verwendeten die Chachapoyas ausschließlich runde Formen. In Kuelap sieht man sehr viel davon. Die Anlage ist recht gut erhalten. Sie hat 3 Zugänge, die so gebaut wurden, um Angriffe abwehren zu können.

Die riesige Anlage thront auf einem hohen Felsen, der in der Trockenzeit atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Berge, Täler, Strassen und Dörfer bietet.

Aktuell kommen nur wenige Touristen hierher. Von Chachapoyas fährt man knapp 3 Stunden auf Pisten. Die Strecke bietet jedoch grandiose Ausblicke.

Investoren denken über eine Seilbahn von Tingo aus ins 1200 Meter höhere Kuelap nach. Dies würde die Fahrzeit halbieren. Die Region hat zwar einen kleinen Flughafen, der ist aber nicht in Betrieb. Niemand weiss, wann er wieder öffnet. Somit kommt man hier nur her, wenn man eine 10 stündige Nachtbusfahrt von Chiclao auf sich nimmt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s