San Augustin: Grabsteine, Canyons, Wasserfälle, Reitpferde

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Eines der schönsten Plätze, welche wir in Kolumbien besuchten, ist San Augustin Ruinas im Süden des Landes.

Hier gibt es tolle Fincas auf dem Land, die vielen Grabsteine der Ureinwohner, die Landschaft rund um den hier noch kleinen Magdalena Fluss. Hoch zu Ross lässt sich die Gegend bestens erkunden.

Die ca. 500 Grabsteine der sogenannten „Augustiner“ befinden sich über ein großes Gebiet verteilt. Sie wirken weniger spektakulär als die Ruinenstädte in Peru, dafür sind sie aber sehr kunstvoll gestaltet und viele sind sehr gut erhalten.

Hier hat es u.a. den höchsten Wasserfall in Kolumbien. Die Dörfer sind weniger spannend, dafür aber die zum Teil von Gringos geführten Landhäuser um so mehr.

Der Pferdeausritt mit einer deutschen Gruppe und unserem deutschsprachigen Führer Harry war eines der schönsten Erlebnisse in Kolumbien.

Die Region ist jetzt viel sicherer als früher. Unweit von hier wird viel Kokain produziert. Die Guerillagruppen haben dort auch noch viel Macht. Aber als Tourist kommt man nicht in diese Gegend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s