Villa de Leyva: Koloniale Pracht in Hauptstadtnähe

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Villa de Leyva liegt nur 2,5 Autostunden von Bogota entfernt. Der kleine schöne Ort hat den Status einer Vorzeigestadt in Kolumbien. Die koloniale Schönheit sieht man dem Ort an.

Es hat viele restaurierte Häuser in denen sich die betuchtere Gesellschaft der Haupstadt eingerichtet hat. Ferner gibt es neu gebaute Villen am Stadtrand, sogenannte Ferienhäuser. Die Stadt gibt daher den Charakter einer Wochenendfreizeitstadt für „Reiche“ ab. Natürliches Leben einer einheimischen Bevölkerung sucht man im Ortskern vergebens.

Dennoch kommen einige wenige ausländische Touristen hier her. Die meisten von ihnen leben jedoch in Bogota, bzw. arbeiten dort. Werktags ist sehr wenig los in Villa de Leyva.

Der Besuch hat sich für uns dennoch gelohnt, zumal wir auf dem Weg dorthin die Salzkathedrale von Zipaquira besucht haben und als weiteres Ziel den Kolonialort Barichara hatten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s