Panama City: Das Dubai am Pazifik

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auf dem Weg mit dem Bus nach Panama City habe ich einige Reiseradler bei Mc Donald´s getroffen. Sie kannten einige der Radler, die ich im Dezember in La Paz, Baja California Sur traf. Man ist ja verlinkt!

In Panama City war Totentanz! Es war Karwoche und Alkoholverbot. Alle Restaurants und Kneipen geschlossen.

Am nächsten Morgen traf ich Pascale aus München am Busbahnhof. Wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut und verbrachten die kommenden 2 Tage zusammen. Sie fuhr dann weiter nach Bocas del Toro, da wo ich ja auch war.

Wir besichtigten die Miraflores Schleuesen, die Altstadt, die vorgelagerten Inseln und gingen gut essen. Zusammen gingen wir in die Diskothek Lips.

Panama City hat viele neue Hochhäuser, ähnlich wie in Dubai. Es gibt jede Menge Shoppingmalls und dicke fette Autos. Mercedes und BMW sind angesagt. Reiche Menschen hat es viele hier. Aber auch bittere Armut. Polizisten sieht man hier mehr als anderswo. Einige Stadtteile sollte man niemals betreten. Das Gebiet um die Altstadt Casco Viejo wird von Dealern und Prostituierten belagert. In der Altstadt werden viele Häuser saniert. In ebenso vielen Häusern wohnen Einheimische in bitterster Armut. Die Polizei und das Militär schützen die Touristen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die restlichen Einheimischen aus ihren Häusern verjagt werden.

Panama City ist meine letzte Station in Zentralamerika! Jetzt geht´s nach Kolumbien!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s