Rastafari am Karibikstrand: Willkommen in Puerto Viejo

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach einem Szene- und Clubfreizeitwochenende in San Jose, Costa Rica, zog es mich nach Puerto Viejo, unweit der Grenze zu Panama.

An diesem Karibikstrand sind die Bob Marley Fans und die Rastafari zuhause. Stolz zeigen die Männer ihre Dreadlocks, die sie wie Löwen aussehen lassen. Hier leben die Jamaika Farben. Männer laufen stets gerne „oben ohne“ durch den Ort. Souvenirhändler verkaufen ihren Schmuck und alles an Utensilien, was dem Kifferherz begehrt. Die Hitze ist erdrückend, trotzdem gibt es nur Ventilatoren, Klimaanlagen in den meisten Hotelzimmern, Fehlanzeige. Es gibt hier wirklich sehr gute Restaurants und besten Fisch. Hundeliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten, denn Vierbeiner sind überall, auch am Strand.

Ich mietete mir ein Fahrrad und fuhr zu den einsamen Stränden der Umgebung. Die Strände und der Sand sind traumhaft schön. Leider musste ich einen tötlichen Verkehrsunfall auf der kleinen Strasse erleben. Ein Müllwerker kam an einer kleinen Flussbrücke unter die Doppelhinterachsen des Müllfahrzeugs. Ca. 6 bis 8 Arbeiter hängen auf Plattformen an dem Fahrzeug. Der Unfallhergang sah so aus, dass er sofort tot war. Die Polizei traf erst nach 30 Minuten ein, die Ambulanz nach weiteren 10 Minuten. Dann wurde die Strasse für die kommenden 4 Stunden gesperrt, weil ein Richter und ein Staatsanwalt geholt werden musste.

Ich nahm mein Rad und machte dann den Umweg durch den Urwald und über den Strand zurück zur Strasse auf der anderen Seite der Brücke. Dies dauerte 30 Minuten.

In Puerto Viejo hat es eine kleine Polizeistation inklusive Betonblock mit 2 Zellen auf dem Parkplatz. Wenn niemand eingeknastet ist, stehen die beiden Zellen offen und man kann hineingehen und die Graffiti an den Wänden besichtigen. Zum Abend hin war dann doch ein Farbiger hinter diesen schwedischen Gardinen. Das Dorf ist eingeladen, die Gefangenen zu sehen. Somit weiss dann jeder Einheimische, wer mal wieder beim Dealen erwischt wurde. Wegen dem tötlichen Unfall war zudem extrem viel Betrieb auf der Polizeistation.

Jetzt bin ich in Bocas del Toro in Panama angekommen. In diesem Strandparadies auf einer Insel gelten andere Spielregeln als in Puerto Viejo. Männer, die „oben ohne“ rumlaufen, werden von der Polizei sofort zurück ins Hotel geschickt. Man hat uns auf der Fahrt hierher erzählt, dass man sich am Gründonnerstag mit Alkohol eindecken sollte, denn am Karfreitag darf kein Alkohol verkauft werden. In allen Restaurants gilt dann ein striktes Alkoholverbot und Musiklokale bleiben geschlossen. Alkohol-Strassenverzehr ist generell streng verboten. Ob diese Regeln für die vielen Fahrraddealer, die einen stets ansprechen, ebenso gelten?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s