Baja California, 6., 7. und 8. Tag: Wüsten-Hammertour

Diese Diashow benötigt JavaScript.

30.11.2011: El Rosario – Catavina; 123 km, 58 kmh Höchstgeschwindigkeit, Tageshöhe 1632 Meter, maximale Höhe 744 Meter

01.12.2011: Catavina – Punta Prieta; 121 km, 49 kmh, Tageshöhe 991 Meter, maximale Höhe 926 Meter

02.12.2011: Punta Prieta – Guerrero Negro; 123 km, 51 kmh, Tageshöhe 658 Meter, max. Höhe 260 Meter; Tourstart 04:20 h im Dunkeln, wunderbarer Sonnenaufgang, zuvor die Sterne am Himmel

3 Tage Wüste: kein Handy, kein Internet, Hotel mit Generatorstrom, In Punta Prieta privat in einer Hütte mit Matraze geschlafen, weil kein Hotel vorhanden.

Sehr anstrengende Tour in der Wildniss der Zentralwüste. Wunderschöne Kakteen, riesige schwarze Vögel, entweder Berge mit vielen Steigungen, oder endlose Weite, z.T. 40 km ohne Kurven. Viele ausgetrocknete Wadis. Den ersten Fahrradfreak getroffen. Der machte mit 66 Jahren mein Tempo nicht mit. Ausserdem zeltete er.

Die kleinen Rasthütten (ca. alle 50 km) gaben mir Erfrischung nach so viel Anstrengung.

Die Strasse fast leer. Meistens fuhren LKW´s bzw. Wohnmobile. In Catavina gibt es keinen Strom, nur Generatoren.

Jetzt in Guerrero Negro wieder Zivilisation. Dafür sind die Wale noch nicht da, also keine Tour!!

Hier schlief ich im MGM Dunas Motel (preiswert, gut sauber). Zum Abendessen gönnte ich mir einen ganzen Hummer plus eine Flasche L.A. Getto Rotwein für ca.25 Euro komplett.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s